Damen II in der Oberliga souverän

 Der Plan, sich nach der Weihnachtspause an der Tabellenspitze festzusetzen, hat auf jeden Fall ein weiteres Spiel Bestand.

Am späten Sonntag Nachmittag waren die Spielerinnen aus Heidesheim zu Gast und konnten die Towers II nie gefährden. Mit schnellem Spiel nach vorne sorgten die Towers für die Punkte, während sie die der Gäste mit konzentrierter Verteidigung sehr erfolgreich verhinderten. So ließ man im gesamten Spiel nur 16 Punkte (davon fast die Hälfte aus erfolgreichen Freiwürfen) zu. Anders als im Hinspiel war der Vorsprung nie gefährdet und Trainer Marcel Kalamorz konnte die Konzentration seiner Spielerinnen das gesamte Spiel über aufrecht halten. War der Vorsprung nach dem ersten Viertel mit 17:7 noch relativ knapp, bauten die Towers diesen im zweiten Viertel immer weiter aus und ließen nur einen Punkt der Gegnerinnen zu, so dass das Spiel zur Halbzeit mit 42:8 bereits entschieden war. Auch in den folgenden zwei Vierteln kamen die Spielerinnen aus Heidesheim dank der konsequenten Verteidigung nur zu jeweils vier Punkten, dabei erlaubte die Defensive der Towers auch im vierten Viertel keinen einzigen Korb aus dem Spiel.

Nächste Woche kommt es in Nieder-Olm zum ersten der Endspiele auf dem Weg zur Meisterschaft:

Towers Go!

Es spielten: Akele, Tasnimm (10 Punkte); Akele, Yasminn (9); Gehring, Paula (19); Goldbach, Jessica (7); Klett, Jennifer (5); Mewes, Hanna (3); Netter, Annika (13); Pfaffmann, Paula (4); Rammrath, Monika; Wilhelm, Wiebke (7); Wroblewski, Julia (8)


 

 

Bilder zum vergrößern anklicken


 















Aktuelles
 DBBL: Erster Heimsieg plus 2 Punkte am grünen Tisch ergibt Rang 2
TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt gewinnen daheim gegen den Spitzenreiter Rhein Main Baskets 90:84 (52:48)
mehr erfahren

 Nächstes Heimspiel
mehr erfahren

 DBBL: Niederlage trotz Leistungssteigerung
DBBL: Niederlage trotz Leistungssteigerung
mehr erfahren

 DBBL: Starke Defense alleine reicht nicht gegen den Vizemeister
TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt unterliegen daheim zum Rundenauftakt dem Vorjahres-Vizemeister TS Jahn München 54:62 (31:34)
mehr erfahren

 Spielervorstellung Bundesliga
Dauerläufer seit 12 Jahren!
mehr erfahren
Login
  1. Startseite
  2. Kontakt