Oberliga: Damen erfolgreich

Zu Hause gewinnt es sich doch am besten...

...bewiesen einmal mehr die Oberliga-Damen am vergangenen Samstag, dem 17.Oktober bei ihrem 3. Heimspiel.
Anfangs brach das totale Chaos aus: Die TOWERS ließen sich von den aggressiven, scheinbar körperlich überlegenen Gästen aus Horchheim durch mangelnde Konzentration und Unsicherheit überrumpeln. Dennoch konnten sie sich aufgrund ihrer steigenden Aggressivität und von Fehlwürfen der Horchheimerinnen profitierend die Führung zum Ende des 1. Viertels mit 13:8 ergattern.
Ab dem 2. Viertel bekamen die Zuschauer endlich mehrere gute Aktionen zu sehen, welche allerdings nicht ausreichten. So stand es zur Halbzeit schließlich 24:25.
Das komplette Spiel zeichnete sich durch Höhen und Tiefen beider Seiten aus, sodass es auch nach der Halbzeit spannend weiterging: 3. Viertel 39:38.
Allmählich wurden die Gäste sichtbar müde und gereizter, was die vom Ehrgeiz gepackten jungen Speyerinnen nutzten: Sie zeigten das komplette Gegenteil zum Spielanfang und holten sich mit 62:54 den Sieg.
In Zukunft müssen die Damen daran arbeiten, ihre Spiele klarer zu strukturieren und die Taktiken auch im Spiel besser zu organisieren. So kann es nach einer kleinen Spielpause zum nächsten Spiel am 08.11. nach Lerchenberg gehen.


Es spielten:
Annika Netter (10 Punkte, 4/6 Freiwürfe); Cara Horz (7 Punkte, 1/2 Freiwürfe); Carolin Spoor (8 Punkte, 4/4 Freiwürfe); Hanna Mewes (2 Punkte); Jessica Goldbach (10 Punkte); Johanna Recktenwald; Paula Gehring (12 Punkte, 2/3 Freiwürfe, 2 Dreier); Tasnimm Akele (11 Punkte, 1 Dreier); Yasminn Akele (2 Punkte, 0/2 Freiwürfe)

Aktuelles
 DBBL: Erster Heimsieg plus 2 Punkte am grünen Tisch ergibt Rang 2
TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt gewinnen daheim gegen den Spitzenreiter Rhein Main Baskets 90:84 (52:48)
mehr erfahren

 Nächstes Heimspiel
mehr erfahren

 DBBL: Niederlage trotz Leistungssteigerung
DBBL: Niederlage trotz Leistungssteigerung
mehr erfahren

 DBBL: Starke Defense alleine reicht nicht gegen den Vizemeister
TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt unterliegen daheim zum Rundenauftakt dem Vorjahres-Vizemeister TS Jahn München 54:62 (31:34)
mehr erfahren

 Spielervorstellung Bundesliga
Dauerläufer seit 12 Jahren!
mehr erfahren
Login
  1. Startseite
  2. Kontakt