Die Schlusssirene besiegelt das Schicksal der TOWERS

 Am Samstag verlor die 1. Damenmannschaft des TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt denkbar knapp gegen die Sportgemeinschaft Weiterstadt. 76:78 lautet der wenn auch umstrittene offizielle Endstand.

 Im Gegensatz zum Hinspiel mussten sich die Rheinland-Pfälzer nach einem sehr engen Spiel gegen die Hessen geschlagen geben. Dabei konnten die TOWERS den Gleichstand nach dem ersten Viertel sogar auf einen kleinen Vorsprung zur Halbzeit ausbauen (39:36). Denn obwohl die Abwehr schwächelte funktionierte der Angriff zunächst gut. Doch das änderte sich in der zweiten Halbzeit. Die Offensive blieb teils weit hinter ihren Möglichkeiten zurück, vergab Chancen und damit die notwendigen Punkte.

Headcoach Marcel Kalamorz ist mit der Leistung des Teams nicht zufrieden: „Wir haben unsere Fähigkeiten nicht abgerufen und sind unter unseren Möglichkeiten geblieben. Insgesamt haben wir einfach zu schwach gespielt, und das hat sich im Endergebnis gerächt.“
Hinter diesem Ergebnis steht jedoch ein Fragezeichen, denn ob der entscheidende Siegtreffer vor oder nach der Schlusssirene geworfen wurde, kann nicht zweifelsfrei nachgewiesen werden. Die Sirene war schlicht zu leise, um gegen die Anfeuerungsrufe der Zuschauer anzukommen, so dass nicht zu erkennen war, ob der Siegtreffer vor oder nach der offiziellen Spielzeit abgegeben wurde. Da auch keine Videoaufnahme der Uhr zur Verfügung steht, gibt es keinen Beweis für die Rechtmäßigkeit des Endergebnisses, das damit einen bitteren Beigeschmack hinterlässt.
Trotzdem gilt es, das Spiel abzuhaken und nach vorne zu blicken. Gegen die KIA Metropol Baskets Schwabach soll am kommenden Samstag wieder ein Sieg her. Dabei treffen die TOWERS auf ihre ehemalige Teamkollegin Shantrell Moss, die zwischenzeitlich nach Schwabach gewechselt ist.
Das Heimspiel beginnt am 26.01. um 15:30, Austragungsort ist wie immer die Osthalle. Wir freuen uns auf Unterstützung durch zahlreiche, lautstarke Fans.

Aktuelles
Es bleibt spannend im Kampf um die besten Plätze
mehr erfahren

 Gemeinsam sind wir stark
mehr erfahren

 TOWERS kämpfen sich zurück auf die Erfolgsspur
mehr erfahren

 Gegen Schwabach soll ein Sieg her
mehr erfahren

 Die Schlusssirene besiegelt das Schicksal der TOWERS
mehr erfahren
Login
  1. Startseite
  2. Kontakt