DBBL: Wichtiger Heimsieg gegen Ludwigsburg

 TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt gewinnen mit starker Teamleistung das Heimspiel gegen die BSG Basket Ludwigsburg 68:61 (33:34)

 Nächster Heimsieg für die TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt! Mit einer starken Teamleistung vor allem der jungen Bankspielerinnen gelang den TOWERS am Vorsamstag der verdiente Heimsieg gegen die BSG Basket Ludwigsburg.
Dabei erwischte das Kalamorz-Team keinen gute Start und lagen schnell 0:4 hinten, drehten dann aber bis zur Mitte des ersten Viertels das Spiel zum 9:4 bevor Ludwigsburg die erste Auszeit nehmen musste und Headcoach Tomas Vilkius seine Mannschaft neu einstellte.
Die Gäste schienen verstanden zu haben, denn über den Ausgleich zum 9:9 gingen sie wieder mit 10:15 in Front ehe sie den ersten Abschnitt 13:19 für sich entscheiden konnten.
Erfreulich ist, dass es das einzige Viertel bleiben sollte, das die TOWERS aus der Hand gaben.
Mit toller Moral kämpften sich die Domstädterinnen Punkt um Punkt heran und mussten vor dem Seitenwechsel den Abstand von lediglich einem Punkt mitnehmen (33:34).
Da sich Kapitänin Anja Jalalpoor verletzte und nicht mehr mitwirken konnte und Shantrell Moss angeschlagen war, mussten die „Küken“ im TOWERS-Team Verantwortung übernehmen und so boten vor allem Bibi Helmig und Neele Steinort den Ludwigsburgerinnen die Stirn.
Mit einem Punkt mehr auf der Habenseite ging es ins Schlussviertel (50:49).
Da sich nun auch Annika Netter foulbelastet zurücknehmen, war das gesamte Team noch mehr gefordert und die Kalamorz Schützlinge lieferten – und wie!
In gerade mal 90 Sekunden versenkten zweimal Neele Steinort und Bianca Helmig mit drei Dreiern die Hoffnungen der Basket auf einen Auswärtserfolg.Daran änderte auch der Dreier auf der Gegenseite von Jelena Bozic nichts.
Die Vorentscheidung war gefallen und routiniert wie „alte Hasen“ ließen sich die TOWERS-Youngsters die Butter nicht mehr vom Brot nehmen, so feierten sie einen letztlich verdienten 68:61 Heimsieg.
„Wir haben eine super Teamleistung gezeigt, haben anfangs zu viele einfache Körbe liegen lassen sonst wäre der Vorsprung deutlicher, so rannten wir einem Rückstand hinterher. Shantrell war angeschlagen, Anja verletzt und Annika im dritten Viertel mit bereits vier Fouls belastet. Und genau im richtigen Moment zeigen Bibi und Neele ihre beste Saisonleistung! Großes Lob an mein Team, der Sieg war verdient.“, dankte Marcel Kalamorz diesmal vor allem den jungen Kräften.
Für die TOWERS geht es am kommenden Samstag zu KIA Metropol Baskets nach Schwabach.

Für die TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt spielten:

Tasnimm Akele (2 Punkte), Jessie Edwards (16 Punkte / 9 Rebounds), Philippa Faul (13 / 4), Bianca Helmig (3 / 5), Anja Jalalpoor (2 / 1), Maike Krüger, Shantrell Moss (11 / 7), Annika Netter (6 / 5), Neele Steinort (15 / 2)













Aktuelles
 AGT - unser Partner in der Bundesliga
mehr erfahren

 Die Play-Offs verloren, aber eine Saison gewonnen
mehr erfahren

 Aufstiegsrunde 1. Bundesliga
mehr erfahren

 TOWERS starten mit einer Niederlage in die Play-Offs
mehr erfahren

 Ungenutzte Chancen kosten TOWERS den Sieg
mehr erfahren
Login
  1. Startseite
  2. Kontakt