DBBL: Auswärts einfach nichts zu holen

 TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt verlieren bei den Krofdorf Knights 94:53


 „Gefühlt hat Krofdorf einfach alles getroffen und wir absolut nichts.“, fasste ein ratloser TOWERS-Headcoach Marcel Kalamorz das Spiel seiner Mannschaft bei den Krofdorf Knights zusammen.
Und der Blick auf die Statistik gibt dem jungen Trainer Recht: magere 27% aus dem Feld waren einfach viel zu wenig um gegen die ambitionierten Gastgeberinnen mit ihrer Topscorerin Chelsea Small (24 Punkte) ernsthaft gefährlich werden zu können.
Die Knights konnte alle vier Spielabschnitte für sich entscheiden und jedes Mal mindestens 20 Punkte erzielen.
„Wir wissen nicht, warum wir unsere starken Leistungen aus den Heimspielen in der Fremde einfach nicht abrufen können.“, weiß Kalamorz und widmet die kommende Trainingswoche der Analyse und Vorbereitung auf das „Endspiel“ um den Klassenerhalt gegen die TSV 1880 Wasserbug II am kommenden Sonntag um 16 Uhr in der heimischen Osthalle.
Während Krofdorf durch den Sieg den Klassenerhalt sichern konnte, hoffen die TOWERS auf lautstarke und zahlreiche Unterstützung ihrer Anhänger gegen den direkten Konkurrenten.


Für die TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt spielten:
 Tasnimm Akele (4 Punkte / 2 Rebounds), Yasminn Akele (- / 2), Pippa Faul (6  / 3), Bianca Helmig (2 / -), Anja Jalalpoor (- / 2), Jen Mocanu (11 / 6),  Annika Netter (11 / 2),  Marla Ruf (3/ 4), Kathryn Verboom (4 / 5), Sophie Wechström (12 / -)

Aktuelles
 DBBL: Weihnachtsfeier bei mikios Tapikos
Große Weihnachtsfeier bei Sponsor in Schifferstadt
mehr erfahren

 DBBL: TOWERS nehmen wieder Fahrt auf
mehr erfahren

 TOWERS wollen wieder angreifen
mehr erfahren

DBBL: Geschwächte TOWERS zu Gast in Würzburg
mehr erfahren

 TOWERS am Wochenende zu Gast bei den QOOL Sharks
TOWERS zu Gast bei den QOOL Sharks
mehr erfahren
Login
  1. Startseite
  2. Kontakt