WNBL: Bundesliga-Play-offs geschafft!

Nach zwei überzeugenden Siegen im neuen Jahr sollte der dritte Sieg beim Tabellen-Schlußlicht in Ludwigsburg her. Nicht nur, weil der bisher einzige Sieg der Ludwigsburger aus dem Hinspiel in Speyer stammt, sondern auch, weil sich die jungen Damen mit einem Sieg den dritten Platz in der Gruppenphase sichern und damit für eine tolle Runde belohnen können.
So hat sich der leider mittlerweile deutlich reduzierte Kader auf den Weg nach Ludwigsburg gemacht - es fehlten vier Spielerinnen: Katharina (Beinbruch) und Jasmin (Australien) schon etwas länger und kurzfristig Marla (Gehirnerschütterung) und Julia (wir hoffen, nur eine Aussenbandzerrung). Letzere zwei waren als moralische Unterstützung mit dabei und die war auch nötig.

Acht verbliebene Spielerinnen liessen sich durch die deutlich größeren und auf dem Feld sehr rustikal zu Werke gehenden Ludwigsburgerinnen nicht beeindrucken und blieben dran. Nach einem 14:11 holten die Pfalz Towers zur Halbzeit mit 30:32 die Führung ... bis im dritten Viertel in einem wieder rustikal geführten Zweikampf Maike mit dem Fuss umknickte und Spiel und Halle mit Verdacht auf Aussenbandriss ins Krankenhaus verlassen musste. Leider hat sich der Verdacht später bestätigt, wir wünschen gute Besserung!

Natürlich waren die restlichen 7 Spielerinnen durch die Verletzung geschockt, blieben aber weiter aktiv. Genauso wie der Gegner weiter bei seiner Spielart blieb und kurz darauf Bibi nach einem Zweikampf verletzt vom Feld musste. Zum Glück ging es nach einem Eisbeutel und einer Pause weiter und alle Towers gingen in den Endspurt - und die Spielweise der Ludwigsburger zahlte sich zum Schluß doch nicht aus: bereits 5 Minuten vor Schluß war die Teamfoulgrenze erreicht und Julia und Elisa holten aus den resultierenden 6 Freiwürfen 5 Punkte. Zuviel für die Ludwigsburger und so war es Floris überlassen, mit den letzten Punkten für die Towers den teuer erkauften Sieg zu sichern.

Zum Glück sind bis zum Auftakt der Play-Offs am 18. Februar drei Wochen Pause und so drücken wir die Daumen, dass zumindest Marla und Julia dann wieder mit dabei sind.

Wir wünschen allen verletzten Spielerinnen gute Besserung und freuen uns auf das Wiedersehen in Schifferstadt gegen die Dragons aus Rhöndorf.
Aktuelles
 Spielervorstellung Bundesliga
Unser nächstes Bundesliga-Talent mit mehr als 10 Jahren im Verein
mehr erfahren

 Nur noch einen Monat bis zum ersten Pflichtspiel,
wir stellen unseren Kader vor!
mehr erfahren

 "don't come to the court without intensity“
Towers-Camps in Schifferstadt
mehr erfahren

 Jessie Edwards
Neuer Center für die Towers
mehr erfahren

 Zum 19. mal ein Towers-Megaevent!
mehr erfahren
Login
  1. Startseite
  2. Kontakt