DBBL: Starke Verboom führt TOWERS zum Sieg

 TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt besiegen die BVUK Sharks Würzburg 84:73 und geben Rote Laterne ab

 Der Beginn der Zweitligapartie am Samstag Abend in der Speyerer Osthalle gehörte den Sharks auf Würzburg, allerdings benötigten auch sie fast zwei Spielminuten um die ersten Punkte auf die Anzeigetafel zu bringen. Die Führung konnten die Gäste dank schwacher TOWERS-Defense auf 2:10 ausbauen. Die TOWERS bäumten sich auf und kämpften sich über 8:12 auf 13:19 nach dem ersten Viertel heran.
Obwohl die Würzburgerinnen nach 15 Minuten 11 Punkte in Führung lagen drehten die TOWERS auf und die Partie zu ihren Gunsten. Kathryn Verboom, mit 27 Punkten Topscorerin der Partie, ließ Dreier regnen und ihr Team jubeln.
Ein Ausrufezeichen setzte die zweite Nordamerikanerin im TOWERS-Dress Jen Mocanu fast mit der Halbzeitsirene als sie von Höhe der Mittellinie(!!!) zum 34:28 einnetzte.
Eine Entscheidung wollte nach dem Seitenwechsel lange Zeit nicht fallen, zu eng verlief die Partie und so retteten die Hausherrinnen einen 54:51 Vorsprung in den Schlussabschnitt.
Ihre persönliche Geschichte schrieb TOWERS-Neuzugang Sophie Weckström ,die alle ihrer acht Freiwürfe sicher verwandelte und starke 18 Punkte erzielte, sorgte sie doch zwei Minuten vor Ende mit einem Dreipunktewurf zum 82:67 für die Vorentscheidung zugunsten der TOWERS.
„Der Anfang war nicht gut. Wir haben nicht gut verteidigt, waren nervös und unsere Würfe fielen nicht. Im zweiten Viertel haben wir irgendwie den richtigen Schalter gefunden, unsere Würfe getroffen, stark gereboundet – wir haben gekämpft, wollten den Sieg und das war der Schlüssel zu Erfolg.“, freute sich TOWERS-Headcoach Marcel Kalamorz über den ersehnten Heimsieg.

Für die TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt spielten:
 Tasnimm Akele,Yasminn Akele, Pippa Faul (9 Punkte  / 6 Rebounds), Bibi Helmig,  Anja Jalalpoor (1 / 2), Jennifer Klett  (- / 2),  Annika Netter (7/ 2),  Marla Ruf (4/ 4), Kathryn Verboom (27 / 2), Sophie Weckström (18 / 4), Wiebke Wilhelm










Aktuelles
Es bleibt spannend im Kampf um die besten Plätze
mehr erfahren

 Gemeinsam sind wir stark
mehr erfahren

 TOWERS kämpfen sich zurück auf die Erfolgsspur
mehr erfahren

 Gegen Schwabach soll ein Sieg her
mehr erfahren

 Die Schlusssirene besiegelt das Schicksal der TOWERS
mehr erfahren
Login
  1. Startseite
  2. Kontakt